"Verändere deinen Blickwinkel. Hör auf negative Samen zu bewässern"

                                                                                                                  Mary Burmeister


Die 26 Sicherheitsenerigeschlösser liegen auf den 12 Organströmen,

(Lunge/Dickdarm, Magen/Milz, etc.),  

an beiden Seiten des Körpers, gespiegelt.

 

Matthäus 16, Vers 19 erklärt die Bedeutung der 26 Schlüssel auf interessante Weise:

"Und ich will Dir des Himmelsreiches Schlüssel geben. Alles was Du auf Erden BINDEN wirst, soll auch im Himmel GEBUNDEN sein; und Alles, was Du auf Erden LÖSEN wirst, soll auch im Himmel GELÖST sein"

 

 JSJ und unsere Hände sind die Schlüssel um Blockaden und Stauungen/Stresse aufzuschliessen und loslassen zu können.

 

Jedes Sicherheitsenergieschloss (im weiteren SES genannt) hilft einer bestimmten Tiefe/Einstellung/Alter und hat einen eigenen Charakter/Sinn/Zweck.

In den unterschiedlichsten Kombinationen aktivieren die SES das ganze Energiesystems des Körpers.

 

Alle diese SES/Organströme/Einstellungen finden Sie übrigens auch ganz einfach an Ihren Händen!

Halten sie nacheinander alle oder auch nur ein Finger für min. 3 Minuten - beim plaudern mit Familie und Freunden, im Zug/Bus/Auto, zum Einschlafen ..... und schon stellt sich Harmonie in Körper und Ihrem Geist ein.

 


"Mit der Zeit wirst du das nicht geheime Geheimnis der Kraft, die in Bewusstsein und Verständnis von Daumen und Fingern steckt, erkennen. Alle Disharmonien können durch sie harmonisiert werden"

Jiro Murai


Hier eine kleine Einführung in die Selbsthilfe - viel Spass beim Ausprobieren!

weitere Selbshilfetipps hier: JSJ-Blog


Die Farben, Organe und 

Einstellungen der Finger

Halten Sie ihre Finger nacheinander an einer oder beiden Händen

min. 3 Minuten oder bis Sie einen Puls fühlen können.

Die Finger und ihre Zuordnungen zu den Einstellungen und Organe:

 

Daumen: Sorge - Magen/Milz/

 

 

Zeigefinger: Angst - Blase/Niere

 

 

Mittelfinger: Wut/Ärger - Gallenblase/Leber

 

 

Ringfinger: Trauer - Lunge/Dickdarm

 

 

kleiner Finger:  Bemühung - Herz/Dünndarm

 

 

Handinnenfläche: für alles

 

-> kleiner Tipp:

falls Sie nicht wissen welchen Finger Sie gerade strömen möchten, können Sie sich in das Grundgelenk jedes Fingers kneifen - der der Ihnen am meisten weh tut ist der Finger der die Hilfe im Jetzt am nötigsten hat.

Ausprobieren und sofort loslegen - viel Spass!



Die 26 Sicherheitsenergieschlösser und ihre Wohnorte



Wenden Sie den Hauptzentralstrom an so wie es Ihnen beliebt!

 viel Vergnügen beim Harmonisieren!

1.Schritt:

direkter, starker Einfluss auf Kopf, Gehirn, Zentralnervensystem, gesamte Wirbelsäule

harmonisiert Gedanken, löst Ängste, stärkt Intuition

2.Schritt:

wirkt auf Körperoberfläche, Geschlechtsorgane, Hormone (Pubertät, Wechseljahre,PMS)

reinigt Nasen-, Stirn, und Kieferhöhlen, harmonisiert obere Körperhälfte, befreit Spannungen im Beckengürtel, hilft den Muskeln, klarer zu Sehen, neue Sichtweise

3.Schritt:

wirkt auf Kehle, Hals, Lunge. Hilft der Energie auf- und absteigen, Emotionen, Anpassung

harmonisiert Schilddrüse, regt Stoffwechsel an, regelt den Blutdruck und ist wichtig für die Knochenstruktur, hilft sich anzupassen, beruhigt das Denken

4.Schritt:

wirkt auf Lunge, Atmung, Hormone, Gefässsystem, Becken

belebt das Immunsystem, stärkt Thymusdrüse, Herz, Kreislauf. Öffnet das Herz hilft loslassen

5.Schritt:

wirkt auf Verdauung, das Gemüt, und auf die auf/absteigenden Energien

stärkt, Magen, Milz, Niere und Bauchspeicheldrüse, Belebt die Verdauung und das Immunsystem, harmonisiert die Zellstruktur und beugt Krebs vor. Herz-Kreislauf-System und das Nervensystem. stärkt nerven und fördert Gelassenheit

6.Schritt:

wirkt auf das Nervensystem und den Solar Plexus (Vegetative Nervensystem)

7.Schritt:

wirkt auf die gesamte Wirbelsäule und auf die auf/absteigenden Energien

8.Schritt:

wirkt auf die ganze Wirbelsäule und die Gesamtzirkulation der Energien - Energiebooster

harmonisiert die Durchblutung der Beine und Füsse, von Kopf bis Fuss, klärt Gedanken, gibt neue Energie bei Antriebslosigkeit, Erschöpfung und Müdigkeit

LEBENSQUELLE

Hauptzentralstrom 

bringt Gleichgewicht auf allen Ebenden

Anbindung an das Göttliche

 

Dieser kleine Mann

weiss schon wie es geht und was ihm gut tut :-)

 

 

Probieren Sie es selber aus! Viel   Spass!



Mudras für die alltäglichen Ermüdungsspannungen/-stressen

Die Mudras können an beiden Händen gehalten werden!


Hauptzenralstrom, 2 Betreuerströme und der Vermittlerstrom

------- Hauptzentralstrom:

Fliesst in der Mitte des Körpers vorne hinunter und hinten hinauf -> siehe rechts

 

------- Betreuerströme links und rechts

die Betreuerströme fliessen rechts und links am Körper entlang vorne hinunter und hinten hinauf und versorgen die beiden Körperhälften  

mit der Lebensenergie, sie umfassen auch die Arme

 

------- Vermittlerstrom:

Der Vermittler umschliess und fliesst von rechts nach links, kreuzt sich mehrmals, vorne  hinunter, hinten hinauf und verbindet die Mitte mit der rechten und linken Körperhälfte


Die 26 Sicherheitsenergieschlösser liegen auf dem Verlauf der Betreuerströme und haben einen Bezug zu allen Organströmen

Für folgende Projekte können Sie diese Mudras verwenden:

 

Mudra 1: erleichtert das Ausatmen

* chronische Müdigkeit

* Stimmungsschwankungen, depressives Verstimmungen

* hilft Entschneiden

 

Mudra 2: hilft dem Einatmen

* Regenerationsbedürfnis

* gut für Augen/Sehkraft/ Hörfähigkeit

* Fusschmerzen

 

 

Mudra 3: unterstütz die Ausatmung, Loslassen von Altem, Vergangenem und Ererbtem

* Atemnot

* Nervosität

* Lebensfreude

 

Mudra 4: reinigt und erneuert

* Stress, Sorgen und Ängste

* Müdigkeit und Erschöpfung

* Unsicherheit

 

Mudra 5: reinigt, energetisiert alle Körperfunktionen

* Heisshunger auf Süsses

* Regeneration der Haut

* Stimmungsschwankungen,

* Müdigkeit und Erschöpfung

 

Mudra 6: öffnet den Brustraum

* Stärkung bei sportlichen Aktivitäten

* Hautprojekte

* bei emotionalem Ungleichgewicht

 

Mudra 7: bringt Harmonie für Körper, Geist und Seele

* hilft der Ausatmung

* Verdauungsprojekten

* Beschwerden der Beine/Füsse

* zuviel Verantwortungsgefühl

 

Mudra 8: unterstützer für die Einatmung

* Rückenschmerzen

* allgemeines Unwohlsein

 


Verlauf der Lebensenergie/Ströme